EMDR

Eye Movement Desensitization Reprocessing  ist eine Methode zur Behandlung und Verarbeitung belastender und traumatischer Erfahrungen.

Diese Methode wurde von Francine Shapiro 1987 entwickelt und erstmals bei der Behandlung von Vietnam-Veteranen angewandt. Die Wirksamkeit und beeindruckenden Heilungserfolge sind mittlerweile durch viele wissenschaftliche Studien belegt (u.a. Hofmann 1999, Plassmann 2002). Mittlerweile wurde EMDR weiterentwickelt und mit vielen hilfreichen Anwendungen, u.a. durch die „positive“ EMDR-Technik, bereichert.

EMDR und Hypnose in Weil der Stadt, Kreis Böblingen

Durch die geführte Wechselbewegung der Augen können neuronale Prozesse im Gehirn wieder aktiviert und miteinander in Verbindung gebracht werden, so dass sich eine verbesserte Verarbeitung einstellt und das Problem an Intensität verliert.
Probleme und Belastungen äußern sich in Form von unangenehmen Körperreaktionen, intensiven Gefühlen oder irritierenden Gedanken. Daher müssen diese Signale im Behandlungsprozess berücksichtigt werden. Sie sind Orientierung und Hinweis für den Heilungserfolg. Heilung wird jedoch erst dann nachhaltig möglich, wenn günstige Rahmenbedingungen vorhanden sind und ein ausreichend guter Kontakt zu persönlichen Ressourcen besteht.

Die EMDR-Behandlung richtet sich nach dem „bipolaren“ Prinzip: Mit Hilfe der „positiven“ EMDR-Technik werden zunächst die guten Erfahrungen, die kleinen Erfolge und die sicheren Plätze aufgespürt, intensiviert und verankert um diese dann für die Behandlung „negativer Muster“ in den Dienst zu nehmen.

Die Prozesse der Verarbeitung (Reprocessing) werden durch bilaterale „rechts-links“ Bewegungen eingeleitet.
Anstelle der gezielten Augenbewegungen können auch alternativ-bilaterale Stimulierungen durchgeführt werden, wie z.B. das wechselseitige Klopfen bzw. „Tappen“ auf die Schultern oder auf die Beine.

EMDR Psychotherapie, Heike Bühler

Die EMDR-Methode wird insbesondere bei der Verarbeitung belastender Ereignisse eingesetzt. Sie ist jedoch auch durch die „positive“ EMDR-Technik für die Verankerung und Vertiefung guter Erfahrungen und hilfreicher Strategien eine bedeutsame und ergiebige Methode geworden.

Anwendung findet EMDR in nahezu allen Bereichen

psychosozialer Belastungen

wie: Prüfungsängste, Phobien, Selbstwertprobleme, Burnout, Suchtverhalten, seelisches Trauma oder psychosomatische Beschwerden.

Die EMDR -Technik kann eigenständig angewendet werden und ist daher auch eine ausgesprochen wirkungsvolle Selbsthilfemethode.

EMDR Psychotherapie, Heike Bühler